Après-Rad: Der aktuelle Kultur-Tip für die Mußestunden nach dem Stadtradeln

Die schönste Kunst findet man seltener in den großen Galerien als in den Hinterhöfen. Ein Hinweis der Nippeser Weinhändlerin Dagmar Johanna Matthias führte mich ins Atelier von Una Sörgel. Una Sörgel, Malerin und Bühnenbildnerin mit bewegter Geschichte, malt mit Wein. Ein kleine Ungeschicklichkeit bei einer abendlichen Mahlzeit hat Una Sörgel auf die Idee gebracht. Da ein Rotweinfleck auf weißem Unterleg-Papier sich nicht ausreiben ließ, hat sie einfach ein paar Tropfen hinzugegeben und das Malheur zur Methode gemacht: „Alles fließt“. Aus dem Fleck heraus entwickeln sich verschlungene Linien, sinnliche Figuren, eigenwillige Malereien mit feinen, fließenden Oberflächenstrukturen, Tentakel, die unter das Bild greifen wollen, was sag ich: Hingehen und anschauen!

Der Wein ist dabei mehr als nur Material. Tatsächlich fließt die Eigenart des Weins in diese Kunst ein: Die Traube, die Süße, die Frucht, die südliche Sonne, der Gesang der Zikaden, Geselligkeiten.

„Zeichnungen in Vinumtechnik“ heute (11.9.) noch im Rahmen der „Offenen Ateliers“ von 17.00 bis 21.00 Uhr Hogenbergstraße 1 im Hof, Köln-Nippes

img_9909

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s