Elfchen im Siebten: Heile, Heile Welt

Heile,

heile Welt:

Ein Scherbenhaufen. Aber

das Pflaster das hält…

Sauber!

P1050797

Donnerstag, 24.6.2021,  S-Bahnhof Köln-Nippes, Ostseite. Zum Glück bin ich nicht mit dem Fahrrad, sondern zu Fuß unterwegs. Anders als mein Hund, der mich begleitet, trage ich Schuhe. Wir machen einen Bogen um den (immerhin ordentlich zusammengekehrten) Glasmüll-Haufen.                                                                 Bei den Remondis-Glascontainern, die in Köln zum Einsatz kommen, handelt sich um sogenannte „Hubbehälter“. Das weiß ich aus dem Internet.  Bei austria glasrecycling finde ich eine präzise Beschreibung: „Hubbehälter: Der Glasbehälter wird mit einem Spezialkran über den Sammel-Lkw gehoben, die Bodenklappe wird geöffnet und das Altglas in den Sammelbehälter entleert…“  https://www.agr.at/glasrecycling/glascontainer-glassammel-lkw  Achtung, Aussprache: Man sagt nicht Hubbe-Hälter, sondern Hub-Behälter. Eine gute Technik, denn auf diese Weise können auch größere Mengen an Glasmüll unter Kontrolle gebracht und zügig weitertransportiert werden.                                                                                                       Doch in der Praxis gibt es ein Restrisiko (entfernt vergleichbar mit den Nebenwirkungen einer Impfung bzw. einer Medikamenten-Einnahme). Denn manchmal löst sich die Bodenklappe zu früh. Wer hier in Nippes versagt hat, ob der Mensch oder die Technik, lässt sich nicht eindeutig bestimmen. Immerhin war, als ich am nächsten Tag an der Stelle vorbeiging,  der Scherbenhaufen (restlos!) entfernt.

Während die alte Welt zusammenbricht, errichtet man eine schöne neue, allgegenwärtige Werbe-Welt. Ihre Versprechen lauten: Sauberkeit, Gesundheit, Ordnung, Wohlstand, Schönheit, Wohlbefinden, Glück und Sicherheit. Unannehmbar ist, dass die Werbung zunehmend diejenigen instrumentalisiert, die sich nicht wehren können: Die Kinder.

Was uns die Plakatwerbung im Hintergrund erzählt: Ein Mädchen sitzt auf einem Go-Kart. Die Beine sind gespreizt, die Haare wild zerzaust, das Kind fährt verwegen, ist aber durch einen Sicherheitshelm vor schweren Blessuren geschützt. Kleine Verletzungen steckt es locker weg. Wie gut, dass es Hansaplast gibt.

„UNSER BESTER SCHUTZ“  (Hansaplast-Werbeslogan)

P1050797

Ein kleines Pflaster: Hansaplast-Schutzschild. Kleine Pflaster sind voll im Trend. Doch anders als die kleinen bunten symbolischen Pflaster, die derzeit auf Impf-Werbe-Plakaten heiter-lustig die Oberarme zahlreicher Medien-Promis zieren bzw. die (nicht immer vorhandene) Einstichstelle markieren, ist dieses Photoshop-Pflaster beige bzw. „hautfarben“.

Kommentar verfassen